Feldenkrais
Daniela Mathys

« Wenn wir wahrnehmen, was wir wirklich tun,
können wir etwas verändern. »
MOSHÉ FELDENKRAIS

 

WAS IST DIE FELDENKRAIS-METHODE®?
Ein dynamischer, vergnüglicher und fehlerfreundlicher Lernprozess, ausgehend von der menschlichen Bewegung. Grundlage ist das Bewegungslernen des Kindes.
Die Feldenkrais-Methode, benannt nach ihrem Begründer, dem israelischen Physiker Moshé Feldenkrais, gilt heute als anerkannte pädagogische Methode, die geistige und körperliche Funktionen umfassend und differenziert verbessert.
Die Methode wird auf zwei Arten unterrichtet, Einzellektionen „Funktionale Integration“ (FI) und Gruppenlektionen „Bewusstheit durch Bewegung“ (ATM). Beide Ansätze entsprechen und ergänzen sich.


Feldenkrais Mathys - Methode


EINZELLEKTIONEN
« FUNKTIONALE INTEGRATION
»
Hier wird spezifisch und ressourcenorientiert auf die Anliegen der KlientInnen eingegangen. Gezielte, sanfte Berührungen und geführte Bewegungen führen zu einem verbesserten Körpergefühl und erweitern das Selbstbild. Durch die angenehmen und entspannenden Massnahmen der Feldenkraispädagogin werden überflüssige Muskelanspannungen abgebaut, die körperliche Flexibilität wird gesteigert, die Atmung frei und die Gelenke werden beweglicher. Die vermittelten sensomotorischen Impulse wirken auf jene Bereiche des Gehirns, die Bewegung organisieren. Dank der neuronalen Plastizität des Gehirns und der Verknüpfung mit den neu gemachten Erfahrungen sind Lernen und ein Entwicklungsprozess lebenslang möglich.


Feldenkrais Mathys - Methode

 

GRUPPENLEKTIONEN
« BEWUSSTHEIT DURCH BEWEGUNG »
sind verbal angeleitete, strukturierte Bewegungsabläufe zu einem Thema. Durch achtsame Bewegungen und Lenken der Aufmerksamkeit lernen die TeilnehmerInnen sich und ihre Gewohnheiten besser kennen. Die eigene Bewegung kann als spielerisches Experimentierfeld erlebt werden, das Spüren von Unterschieden ermöglicht Lernen, kurze Bewegungspausen erhalten Neugierde und Kreativität. Die in den Lektionen entstehende Bewusstheit ebnet den Weg zu Veränderungen.
Viele Lektionen finden im Liegen statt, oder es werden Übergänge zwischen verschiedenen Positionen erforscht, z. B. von der Rückenlage in die Bauchlage, vom Liegen zum Sitzen, vom Sitzen zum Stehen.
Jede Stunde hat ihre besondere Wirkung, die man bereits beim Aufstehen spürt. Diese kinästhetische Erfahrung erweitert das Selbstbild und befreit von der Abhängigkeit unbewusster Prozesse.


Daniela Mathys • Dipl. Feldenkrais-Pädagogin SFV
Praxis: Mühlebrücke 2 • 2502 Biel
T 032 315 15 17 • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
fk logofoot    

© 2015 - Daniela Mathys